Information Jagdkurs

Das Jagderlebnis

 

Die Jagd hat viel zu bieten: Im Gebirge pirschen, im Morgengrauen ansitzen und mit dem Jagdhund in Wäldern stöbern. Bei Gesellschaftsjagden, wie der „Streife“ auf Hasen oder „Drückjagden“ auf Schalenwild, kann die Jagd gemeinsam mit Jagdfreunden ausgeübt werden.

Wer in Deutschland auf die Jagd gehen will braucht einen Jagdschein. Voraussetzung ist eine erfolgreich abgelegte Jägerprüfung.

 

 

Die Pflicht des Jägers

 

Die Jagd bringt aber auch vielfältige Pflichten mit sich. Jäger tragen große Verantwortung die Wildtiere zu schützen, und deren Lebensräume zu verbessern. Die Regulation von überhöhten Wildbeständen dient nicht nur dem Grundeigentümer, auf dessen Fläche gejagt wird, sondern sie stellt auch im Interesse der Gesellschaft sicher, dass sich der Wald im nötigen Umfang verjüngen kann.

Der sichere und verantwortungsvolle Umgang mit Jagdwaffen und Munition ist eine zwingende Voraussetzung um Wildtieren unnötiges Leiden zu ersparen. Das erlegte Wild ist ein hochwertiges Nahrungsmittel. Ein hygienischer Umgang mit dem Wildbret ist daher notwendig.

 

weitere Informationen erhalten Sie direkt bei uns oder bei der Bayrischen Forstverwaltung

 

Die Ausbildung

... warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah!

 

Die Jagdprüfung wird im Gegensatz zu vielen anderen Jagdschulen "Zuhause" in Schwaben/Bayern abgehalten. Es entstehen keine Mehrkosten durch Übernachtungen in anderen Bundesländern. Die Prüfung selbst besteht aus drei Teilen:

  • schriftlicher Teil
  • mündlicher Teil
  • praktischer Teil (mit Waffe)

 

 

Wie lernen Sie:

 

Die Ausbildung untergliedert sich, wie die Prüfung, in einen praktischen und einen theoretischen Teil. Auf die verschiedenen Prüfungen bereiten wir Sie in 4 Phasen bestens vor:

 

  1. Lehrphase
  2. Übungsphase
  3. Lernphase / Intensivkurs
  4. Praxisphase

 

Damit werden Sie entsprechend des Prüfungablaufes und der Steigerung der Ansprüche an Ihr Wissen perfekt vorbereitet und punktgenau in den folgenden Fachgebieten trainiert:



1. Jagdwaffen, Jagd- und Fanggeräte
2. Biologie der Wildarten
3. Rechtliche Vorschriften
4. Wildhege, Jagdbetrieb und jagdliche Praxis
5. Jagdhundewesen
6. Naturschutz, Land- und Waldbau, Wild- und Jagdschadensverhütung

 

 


 

Prüfungsmodalitäten

 

Verordnung über die Jäger- und Falknerprüfung
(Jäger- und Falknerprüfungsordnung – JFPO)

 

§ 12

Schriftlicher Teil der Prüfung


(1) 1 Der schriftliche Teil der Prüfung wird im Antwort-Wahl-Verfahren (Multiple-Choice-Verfahren) anhand eines Fragebogens mit separatem Antwortblatt durchgeführt.2 Die Bewerber haben insgesamt 100 Fragen (16 Fragen je Sachgebiet nach § 10 Nrn. 1 bis 5 und 20 Fragen aus dem Sachgebiet nach § 10 Nr. 6) durch Ankreuzen auf dem Antwortblatt zu beantworten. 3 Die Fragen werden von der Prüfungsbehörde aus dem von der obersten Jagdbehörde veröffentlichten Fragenkatalog mit Musterlösung
ausgewählt. 4 Die Arbeitszeit beträgt 100 Minuten.


(2) Bewerber, die mehr als ein Viertel der Fragen nicht, nicht richtig oder nicht vollständig beantwortet haben, haben den schriftlichen Teil der Prüfung nicht bestanden.


§ 13

Mündlicher Teil der Prüfung


(1) 1 Im mündlichen Teil der Prüfung dürfen nicht mehr als drei Bewerber gemeinsam geprüft werden. 2 Die Prüfungsdauer beträgt je Sachgebiet und Bewerber mindestens zehn Minuten und soll fünfzehn Minuten nicht überschreiten.


(2) Die Leistungen der Bewerber sind in jedem einzelnen Sachgebiet wie folgt zu bewerten: ausreichend = eine Leistung, die mindestens durchschnittlichen Anforderungen entspricht oder besser ist, mangelhaft = eine an erheblichen Mängeln leidende, im Ganzen nicht mehr brauchbare Leistung,
ungenügend = eine völlig unbrauchbare Leistung.


(3) 1 Bewerber, deren Leistungen in einem oder mehr Sachgebieten mit „ungenügend“ 16 oder in zwei oder mehr Sachgebieten mit „mangelhaft“ bewertet wurden, haben den mündlichen Teil der Prüfung nicht bestanden. 2 In Zweifelsfällen soll der Vorsitzende des Prüfungsausschusses den Bewerbern erneut Gelegenheit geben, ihre Kenntnisse in den jeweiligen Sachgebieten vor dem Prüfungsausschuss unter Beweis zu stellen.

 

 

Lehr-& Lernmaterial exklusiv für unsere Schüler

 

Alle unsere angebotenen Modelle enthalten im Preis Ihr Lehr- & Lernmaterial bestehend aus:

 

  • Ausbildungsordner: Fit für die Jägerprüfung
  • CD - Prüfungssimulation für die Jägerprüfung
  • Fachbuch: Vor- und Nach der Jägerprüfung
  • Jahresabo der Jagdzeitschrift "Die Pirsch"
  • Lernordner mit Prüfungsfragen der letzten 5 Jahren
  • Präsentation inkl. aller Prüfungspräparaten und Fragen

 

Als besondere Leistung bekommen unsere Schüler kostenlos:

 

  • Prüfungssimulationen  aus 6 Fragebögen mit 200 Fragen inklusive Korrektur durch unsere Ausbilder und Nachbesprechung der Fragen.
  • Online-Zugang zum eigenen Mitgliederbereich mit umfangreichen Präsentationen, Prüfungsbögen und Videos zum Jägeralltag und Jagdthemen.

 

Bestehensgarantie 

Die Erfolgsquote bei der Erstprüfung von über 90% (schriftlich: 100%) liegt weit über dem Durchschnitt in Bayern und gibt unserer Ausbildungsphilosophie recht. Ihren Erfolg garantieren wir Ihnen mit unserer Bestehensgarantie (mehr Informationen dazu hier)

 

Prüfungsvorbereitung per App

Als besondere Zusatzleistung können Sie sich auch unsere App für Android oder iOS herunterladen. Weitere Informationen zur App finden Sie hier.

 

 

Zusätzlich zu den Kursgebühren fallen noch Kosten an für:

- Munition & Schießstandgebühr je nach Talent und Laune - ca. 250 € - 400 €

- Besuch im Schießkino – ca. 25 €

- Jägerprüfungsgebühr – ca. 280 €

 

Für Sie immer erreichbar

0173 - 2000 722

jagdschule-hartl.de Webutation
jagdschule-hartl.de Trustcheck Seal
Jagdschule Dr. Hartl
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Jagdschule Dr. Hartl GmbH 2017

Anrufen

E-Mail

Anfahrt